Investment Idee
Werbung

Porsche AG – im Eiltempo in den DAX®

12. Dez. 2022 | 2 Minuten zu lesen
Tesla_Header_2

Der deutsche Sportwagenhersteller Porsche wartet erneut mit erfreulichen Nachrichten. Nicht nur sind die Anleger über die bisherige Entwicklung des Aktienkurses seit dem Börsengang der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG im September dieses Jahres entzückt. Jetzt wurde zusätzlich bekannt, dass das Unternehmen per 19.12.22 in den Kreis der 40 Unternehmen des deutschen Leitindex DAX® aufgenommen wird. Könnte dies für weitere Kurssteigerungen sorgen?

Porsche fasziniert Autobegeisterte schon seit langer Zeit. Das wohl bekannteste Modell, der Porsche 911, feierte seine große Premiere auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main bereits im September 1963 und noch heute gibt es das traditionsreiche Modell auf dem Markt. Nicht verwunderlich also, dass das Unternehmen auch das Börsenkürzel P911 gewählt hat. Aber nicht nur das Auto ist beeindruckend, sondern auch das Unternehmen an sich. Sein Börsengang (als Herauslösung aus dem Volkswagen-Konzern) war der größte Börsengang Europas, gemessen an der Marktkapitalisierung von rund EUR 78 Milliarden. Der Börsengang eröffnet der Porsche AG größere unternehmerische Freiheit. So endet mit Ablauf dieses Jahres der Beherrschungsvertrag mit Volkswagen. An dessen Stelle tritt ein Kooperationsvertrag zu marktüblichen Konditionen.

Ehrgeizige Zielsetzung

Das Unternehmen Porsche setzt sich ehrgeizige Ziele. Mittelfristig strebt das Unternehmen eine operative Umsatzrendite von 17 bis 19 Prozent und eine Automotive EBITDA-Marge von 25 bis 27 Prozent an. Außerdem will der Konzern ein Niveau von etwa 12,5 bis 14 Prozent bei der Automotive Netto-Cash-Flow-Marge erreichen. Langfristig wird eine operative Umsatzrendite von mehr als 20 Prozent erwartet. Aber nicht nur ökonomisch möchte das Unternehmen brillieren, sondern auch ökologisch fortschrittlich bleiben. Beim Thema Elektromobilität hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, dass bis 2030 mehr als 80 Prozent der neu ausgelieferten Fahrzeuge vollelektrisch sein sollen. Im Rahmen dessen arbeitet das Unternehmen auch bis 2030 auf eine bilanziell CO2-neutrale Wertschöpfungskette hin.

Porsche im DAX

Ein neues Mitglied im DAX®

Die Porsche AG erhält per Mitte Dezember dieses Jahres den Einzug in den DAX® und wird den Sportartikelhersteller Puma ersetzen. Porsche erreichte dies nach nur gut zwei Monaten an der Börse. Puma wird entsprechend in den MDAX® absteigen. Grund für den schnellen Aufstieg ist die Bewertung von Porsche an der Börse. Das Unternehmen ist mittlerweile circa EUR 98 Milliarden wert. Für Porsche ist der schnelle Aufstieg in den DAX® das Resultat der geleisteten Arbeit über die letzten Jahre. Die Porsche AG ist mittlerweile das dritte Unternehmen aus dem Volkswagen-Konzern im Leitindex. Neben der Muttergesellschaft, der Volkswagen AG, ist auch noch die Porsche Automobil Holding SE im Index vertreten. Bei der Porsche Automobil Holding SE handelt es sich um eine Beteiligungsgesellschaft, hinter der die Familien Porsche und Piëch stehen. Sie hält Beteiligungen in den Bereichen Mobilitäts- und Industrietechnologie. Insbesondere hat sie die Mehrheit der Stammaktien der Volkswagen AG. Künftig kommen somit sieben der 40 Unternehmen aus dem DAX® aus der Automobilindustrie: die Porsche AG, Porsche Automobil Holding, Volkswagen, BMW, Mercedes-Benz, Daimler Truck und der Zulieferer Continental.

Anpassungen auch im MDAX® und SDAX®

In Ergänzung zum Neuzugang Puma im MDAX® erhält auch das Leipziger Unternehmen Verbio Vereinigte BioEnergie Einzug in den Index. Der Hersteller von Biodiesel und Bioethanol profitiert von der großen Nachfrage nach Kraftstoffen aus nachhaltigen Quellen und konnte somit aus dem SDAX® aufsteigen. Für Puma und Verbio müssen der Batteriehersteller Varta sowie die Deutsche Wohnen weichen.

Der Wert des Zertifikats kann während der Laufzeit durch die marktpreisbestimmenden Faktoren auch deutlich unter den Erwerbspreis fallen, wenn der Wert des Basiswerts fällt.

Anleger sind dem Risiko ausgesetzt, dass Emittent und Garant ihre Verpflichtungen aus dem Produkt und der Garantie - beispielsweise im Falle einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung von Abwicklungsmaßnahmen - nicht erfüllen können. Eine solche Anordnung durch eine Abwicklungsbehörde kann im Falle einer Krise des Garanten auch im Vorfeld eines Insolvenzverfahrens ergehen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

Diese Information ist weder eine Anlageberatung noch eine Anlagestrategie- oder Anlageempfehlung, sondern Werbung. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition verbundenen Risiken, sind in dem Basisprospekt, nebst etwaiger Nachträge, sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen beschrieben. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Es wird empfohlen, dass potenzielle Anleger diese Dokumente lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollständig zu verstehen. Die Dokumente sowie das Basisinformationsblatt sind auf der Internetseite des Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland, unter prospectus.vontobel.com veröffentlicht und werden beim Emittenten zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Bei den Wertpapieren handelt es sich um Produkte, die nicht einfach sind und schwer zu verstehen sein können. In dieser Information sind Angaben enthalten, die sich auf die Vergangenheit beziehen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse.

Tags:

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie Informationen über Strukturierte Produkte

Ihre persönlichen Daten werden gemäß der Vontobel Privacy Policy verarbeitet.

newletter overlay image

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie Informationen über Strukturierte Produkte

Ihre persönlichen Daten werden gemäß der Vontobel Privacy Policy verarbeitet.

Vontobel Markets – Bank Vontobel Europe AG und/oder verbundene Unternehmen. Alle Reche vorbehalten.

Bitte lesen Sie diese Information bevor Sie fortfahren, da die auf unserer Webseite enthaltenen Produkte und Dienstleistungen gewissen Personen nicht zugänglich sind. Allein maßgeblich sind die jeweiligen Wertpapierprospekte, die bei der Emittentin, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland, und auf dieser Internetseite erhältlich sind. Copyright by Bank Vontobel Europe AG